Maßnahmen gegen die Kälte – Was hilft, wenn man gar nicht richtig warm wird und immer nur friert?

Warme Socken, Sauna und Spaziergänge an frischer Luft, Einer, der einem den Rücken und das Herz erwärmt, ein knisterndes Feuer im Kamin oder im Ofen, Aufläufe und Wintergerichte wie Kohl, Rotkohl und Linsensuppe, selbst gemachter Marmorkuchen – und gute Schokolade!

Klassisch trinken wir in der Vorweihnachtszeit heißen Punsch und Glühwein. Es muss aber nicht immer ein alkoholisches wärmendes Wintergetränk sein. Wunderbare Gewürztees für den Winter lassen sich aus Zimt, Süßholz, Jujuben, Zitronenscheiben, Mandarinenschalen, Nelken, Sternanis u.ä. zubereiten. Je nach Geschmack können die Kräuter gemischt werden. Probieren Sie aus, was Ihnen schmeckt und wärmend gut tut.

Zum Beispiel:

Ein vollmundiger Weihnachtstee für etwa einen Liter Wasser: 2 bis 4 Jujuben (rote Datteln), 4 Nelken, 8g Zimt und 5g Süßholz.

Fruchtiger Tee, der auch kalt gut schmeckt: 12g Ingwer in klein geschnittenen Würfel oder dünnen Scheiben, 8g getrocknete Mandarinenschalen und 5 Nelken.

Süß scharfer Tee: 12g Ingwer, 8g Süßholz und 1 bis 2 Sternanis.