Frühlingszeit ist Aufbruchszeit

Die Kraft des Frühlings ist stark und verlässlich. Er kommt jedes Jahr und mit seiner Energie können Pflanzen den Asphalt durchbrechen, wenn sie ans Licht wollen. Und einige Menschen können Berge versetzen. Die ersten kräftigen Sonnenstrahlen im Jahr geben nicht nur den Frühlingsblumen Kraft, auch die ersten Vögel zwitschern auf den Bäumen und wenn wir uns einen Moment Zeit nehmen und das Gesicht in das Frühlingslicht halten, merken wir, wie auch wir ganz von alleine Kraft tanken.
Doch manchmal ist es gar nicht so einfach, einen Berg zu bewegen. Selbst Maulwurfshügel können Schwierigkeiten bereiten. Es gibt Umstände, Strukturen, Gewohnheiten und andere Menschen, die den Berg da behalten wollen, wo er steht.
Jetzt ist eine gute Zeit um etwas Neues zu wagen. Die Frühlingskräfte unterstützen dabei. Es ist an der Zeit wieder mehr rauszugehen, die frische, noch kühle Luft zu atmen. In der Natur können wir unsere Kräfte sammeln. Wer auch neue Wege einschlägt, wird auch Neues erleben.