Newsletter von Zinnoberfluss
logo-sign

Freude finden - Hexenzauber

Inhalt:
  1. Freude finden
  2. Hexenzauber
  3. Elixiere für freudvolle Absichten
  4. Chinesische Weisheiten
2052E08C-A379-44C8-BE28-C86EDED56A96
Ein besonderes Datum steht bevor. Die Nacht vor dem ersten Mai. Walpurgis, die Nacht der Hexen. Und die Nacht um in den Mai zu tanzen.
Ausgelassen feiern und so den Frühling begrüßen!
Geht gerade nicht.
Was nun?

Machen wir uns einmal klar, worum es eigentlich geht:
Mit Freude den Frühling begrüßen. Und damit Leichtigkeit, Lust, Tanz und Lebensfreude einladen. Ein fröhliches und lebensbejahendes Anliegen.

Wie wäre es, dieses Anliegen diesmal anders zu gestalten, und es nach innen zu verlegen?
Womöglich ist es so von weitreichender Wirkung.
Hexenzauber geht auch allein oder im kleinen Kreis der Frauen.



1. Freude finden

Die stabilste Freude ist die innere Freude. Sich selbst am Leben zu erfreuen.
Kleine Kinder können das noch, sie haben es noch nicht verlernt. Da diese Fähigkeit angeboren ist, kann sie wieder belebt werden. Voraussetzung ist der aufrichtige Wunsch Freude zu finden.

Drei Schritte um die innere Freude wieder zu beleben:
  1. Sich selbst die Frage stellen: was macht mir Freude? Was macht mir wirklich Freude? Dann eine Liste erstellen mit mindestens zehn Punkten.
  2. Sich selbst die zweite Frage stellen: welches Vergnügen von dieser Liste kann ich mir selbst erfüllen?
  3. Sich selbst eine ( kleine) Freude machen.
Vielleicht ist es eine besondere Schokoladensorte, der Besuch einer Verwandten, ein Spaziergang am frühen Morgen, einmal mit Fingerfarben malen, etwas aussähen, ein Frühstück im Bett, Meditation erlernen - oder ein Elixier der Kaiserin.

Entscheidend ist es, diese kleine Freude wirklich zu genießen.
Manchmal braucht es etwas Mut, sich selbst eine Freude zu machen. Viel einfacher scheint es anderen Freude zu bereiten.
Die Kaiserin liebt sich selbst!

Für Wünsche und Freuden, deren Erfüllung umfangreicher scheint, bietet sich das private Hexenfest an.
F9C7F7B5-B8DE-4C4C-A358-9515E3083C1E

2. Hexenzauber


Alle Frauen haben magische Kräfte

Alle Frauen haben einen Schatz magischer Kräfte, die sie einsetzen können. Vielen ist das gar nicht bewusst. Entscheidend für das Nutzen dieser Kräfte, sind die innere Überzeugung und die Verbindung zum Unergründlichen, zur Natur, zum inneren Feuer.

Ausprobieren? Freude am Spiel? Es braucht Leichtigkeit und es ist macht Spaß.
Also los!

Vorbereitungen

Um in die passende Stimmung zu kommen und Kontakt zur inneren Natur herzustellen, kann es hilfreich sein, ein paar Tage auf die Einflussnahme anderer zu verzichten. (Weniger Internet, weniger Worte, weniger Meinungen und Prognosen zu hören oder zu lesen.)
Denn so kann sich die Leere ausbreiten und Raum einnehmen. Dazu gesellt sich das innere Wissen. Denn da, wo schon viele Gedanken und Meinungen sind, wird das schwer gelingen.
Wenn wir etwas Neues pflanzen wollen, ist es nötig den Platz frei von anderen wuchernden Pflanzen zu legen. So kann sich die neue, eigene Pflanze ausbreiten.
Das Neue ist hier die Einladung, die wir in der Walpurgisnacht aussprechen können.

Der Raum

Gut ist es, ganz materiell den Raum für das private Hexenfest zu reinigen und aufzuräumen. Vielleicht zu räuchern oder vorübergehend Salzschalen aufzustellen, je nach eigenem Empfinden. Am besten wäre es, den ganzen Tag zur Vorbereitung zu haben. Lieblingskleidung, frische Blumen, Kerzen, eine Schale mit Wasser.
Das sind Anregungen. Die Kaiserin entscheidet selbst.


Verstärker

Gute Laune, Entspannung und „positive Energie“ verstärken. Auch Gegenstände mit guten Schwingungen können unterstützend sein. Kristalle, Pflanzen, Treibholz etc. Gegenstände, die an etwas Unerfreuliches erinnern, aus dem Zimmer räumen.

Opfer bringen

Ein uralter Trick zur Transformation und Wunscherfüllung ist es, vorher ein Opfer zu bringen. Das bedeutet etwas zu tun, was andere wirklich sehr erfreut. Zum Beispiel jemanden ein selbstloses Geschenk zu machen. Oder der Nachbarin endlich zu verzeihen. Etwas weg schenken, etwas los lassen, etwas tun. Voraussetzung: es fühlt sich richtig an. Wichtig ist, darüber nicht großartig zu reden.

Ablauf

Nachdem alles vorbereitet ist, geht es darum die Absicht und die Wünsche zu formulieren und die Einladung auszusprechen.
Um diese Absicht innerlich entstehen zu lassen, kann ein einsamer Spaziergang gut sein.
In der Verbindung mit den eigenen wunderbaren Eigenschaften, schreibe eine Absichtserklärung. Zum Beispiel, in diesem Sommer wünsche ich mir mehr Lust, Liebe, Leichtigkeit und Lachen, mehr Freude und ….. noch ein oder zwei andere Wünsche. Mache dir klar was du dir wirklich wünschst.
Darum lade ich jetzt Leichtigkeit, Lachen…….ein. Formuliere so einfach wie möglich. Und schreibe es auf.

Zuerst loslassen

Dann setze dich in der Walpurgisnacht allein oder mit anderen Frauen (soweit dies möglich und passend für dich ist) idealerweise an ein Feuer. Denn dem Feuer kannst du alles übergeben, was du nicht mehr brauchst: Zweifel, Ängste, Sentimentalitäten, alle Gedanken an Verflossene… all das kannst du dem Feuer übergeben.
Du kannst laut aussprechen oder aufschreiben, was du nicht mehr brauchst und dann ins Feuer geben. Wenn du kein Feuer machen kannst, geht auch eine Kerze. ( Bitte in jedem Fall den Feuerschutz beachten!) Du kannst den Bogen Papier mit dem Aufgeschriebenen auch ganz klein zerreißen, und die Schnipsel im Klo runterspülen.
Sprich aus: ich löse mich von……

Einladung aussprechen

Dann machst du eine kleine Pause, frische Luft, ein Glas Wasser trinken. Den Raum schmücken, sich zur Meditation hin setzen. Danach sprichst du deine Absicht und deine Einladung aus. Nehme dafür deine Absichtserklärung zur Hand.
Ich lade.....und .....in mein Leben ein.

Verstärker

Du kannst deine Einladung tanzen, singen, malen – und dich auf die „Gäste“ freuen, die du eingeladen hast.
Bis diese dann eintreffen, denke nicht weiter darüber nach. Lass keine Zweifel zu. Sprich nicht darüber. Bewahre deine Kraft.




3. Elixiere für die Einladung erfreulicher Kräfte

Diese aufgeführten Elixier der Kaiserin können freudvolle Absichten unterstützen.
Sie passen auch gut in in den Mai.

No 1 - Selbstliebe statt Liebe woanders suchen

No 5 - Biegsamkeit in herausfordernden Situationen

No 6 - Menstruationszauber und Menstruationsmagie

No 7 - Power für die erschöpfte Erde

No 8 - Transformation und Aphrodisiakum

No 9 - Volle Lippen und Privat - Zauber

No 11 - Drachenenergie reiten

No 12 - Sanfte Stärkung für Yin und Yang



4. Chinesische Weisheiten


Wenn das, was du sagen möchtest nicht schöner ist als die Stille,
dann schweige.
Aus China

Ton knetend formt man Gefäße.
Doch erst ihr Hohlraum, das Nichts,
ermöglicht die Füllung.
Laotse

Die Menschen der Masse suchen Dinge, die sich nicht erzwingen lassen, zu erzwingen, darum sind sie fortwährend in Aufregung.
Dschuang Dsi

Die Kaiserin ist wild und geheimnisvoll
aus: Die Geheimnissse der Kaiserin


www.zinnoberfluss.de